Liberale im Selfkant

21. Juni 2015

Jan-Frederik Kremer stellt sich den Bürgern vor

Im Gespräch mit zahlreichen interessierten BürgerInnen stellte sich Jan-Frederik Kremer am 21. Juni 2015 im "La Vida" vor. JFKremer ist der gemeinsame Kandidat der SPD, den Freien Demokraten, von Bündnis 90 - Die Grünen und Pro Selfkant zur Bürgermeisterwahl am 13. September 2015.

Eine demokratische "Wahl" verdient ihren Namen nur, wenn dabei personelle Alternativen bestehen. Erfahrung per se hat kein(e) Politiker(in) von Beginn an. Erfahrung wächst zu, ob einer Bundeskanzlerin oder einem jungen Kommunalpolitiker. Vom Wähler muss sie/er dazu die Chance bekommen. JFKremer wirbt bei den BürgerInnen um diese Chance. Geben Sie ihm seine!

Zum Bericht in Selfkant online
Zum Bericht in Selfkant online


Öfters ein 'Click' wert: www.jfk2015.de
Öfters ein 'Click' wert: www.jfk2015.de
stets informativ, aktuell und bürgernah ...

16. April 2015

Jan-Frederik Kremer einstimmig als BM-Kandidat gewählt

Impressionen aus der gemeinsamen Wahlversammlung in der 'Waldschänke'
Impressionen aus der gemeinsamen Wahlversammlung in der 'Waldschänke'
Heinsberger Zeitung vom 16.4.2015
Heinsberger Zeitung vom 16.4.2015












Der Kandidat der Vereinigten Opposition für die Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Selfkant am 13. September 2015 wird in der Heinsberger Zeitung vorgestellt.

Jan-Friedrich Kremer überzeugt mit politischem Inhalt und in seinem Auftreten in der Wahlversammlung am 16. April 2015 die wahlberechtigten Mitglieder von SPD, FDP, Pro Selfkant und Bündnis 90 - Die Grünen. Ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen!

Februar/März 2015

Gemeinsamer Bürgermeisterkandidat

Die Liberalen wollen zur Bürgermeisterwahl am 13.9.2015 gemeinsam mit der SPD, Pro Selfkant und Bündnis90-Die Grünen einen Kandidaten/eine Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin in der Gemeinde Selfkant aufstellen.

Die Stellenausschreibung läuft noch bis zum 15.03.2015.
Ausschreibung mit Anforderungsprofil

1. Februar 2015

Neujahrsempfang in der "Wehrer Bahn"

Heinsberger Zeitung vom 3.2.2015
Heinsberger Zeitung vom 3.2.2015
Auf dem Neujahrsempfang kündigte die "Vereinigte Opposition" die Suche nach einem gemeinsamen Gegenkandidaten für die Bürgermeisterwahl an. Die Liberalen sind verärgert darüber, dass sich Bürgermeister Corsten bei der Wahl eines Ortsvorstehers innerhalb der Gemeinde entgegen demokratischer Gepflogenheit auf die Seite der CDU geschlagen hatte. Werny (SPD): "Wir brauchen keinen Sonnengott...!"

Die FDP begrüßte Vertreter der Fraktionen im Rat der Stadt Sittard (NL) sowie der Provinzregierung in Maastricht (NL).

23. Januar 2015

Leserbrief zu Erhöhung der Grundsteuer

Heinsberger Zeitung vom 23.1.2015
Heinsberger Zeitung vom 23.1.2015
Neben dem kritischen Leserbrief zur Haushaltspolitik von Bürgermeister Corsten gemeinsam mit der CDU-Fraktion eine Vorankündigung des Neujahrsempfang der Liberalen am Sonntag, den 1. Februar 2015, ab 11:00 Uhr, in der "Wehrer Bahn".

Mitmachen

Liberaler Aktionstag in Mecklenburg-Vorpommern

Es geht weiter! Im September wird in Mecklenburg-Vorpommern ein neuer Landtag gewählt. Die Freien Demokraten wollen in Fraktionsstärke in das Landesparlament zurückkehren. Und damit das gelingen kann, gibt es auch dieses Mal wieder Unterstützung aus ...

Schulstart

Grundschulen und gymnasiale Oberstufe bleiben weiterhin ein Steinbruch

Für rund 53.000 Kinder in Hessen beginnt in der kommenden Woche die Schule. Und mehr als 25 000 Schüler benötigen Sprachkurse. Das Land Hessen hat zwar in diesem Jahr 800 zusätzliche Stellen geschaffen. Doch FDP-Bildungsexperte Wolfgang Greilich befürchtet ...

Bildung

Mehr Vernunft in der Schulpolitik

FDP-Fraktionschef Christian Lindner hat im Düsseldorfer Landtag die Agenda für die kommenden Monate vorgestellt. Zentrales Thema der Freien Demokraten: Ideologiefreie Bildungspolitik. Lindner verdeutlichte: "Nach sechs Jahren grüner Schulpolitik ist ...

Steuern

Entlastung von 30 Milliarden Euro möglich

FDP-Chef Christian Lindner hat sich in die Debatte um Steuersenkungen eingeschaltet. Seine Forderung: Die Bürger jährlich um 20 bis 30 Milliarden Euro zu entlasten. In der "Berliner Morgenpost" führte er aus, dass dieser Entlastungsspielraum bis zum ...


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

POSITIONEN

Pressemitteilungen (Fraktion NRW)

302 Found

Found

The document has moved here.